Modellkommunen Open Goverment

Neun Modellkommunen aus allen Teilen der Bundesrepublik – von der Millionenstadt bis zur 4000-Einwohner-Gemeinde – arbeiten zwei Jahre zusammen, um die Praktikabilität und Effektivität von Open Government auf kommunaler Ebene aufzuzeigen.

Ein Projekt des Bundesministeriums des Innern und der kommunalen Spitzenverbände.

Gegenstand und ProjektProjektpartner

Faltblatt zum Projekt
> Download

Workshop 21. Juni 2018
> Ergebnisdokumentation

Workshop 23./24. November 2017
> Ergebnisdokumentation

Open Government: Arbeitsdefinition der Modellkommunen (Stand: 24.11.2017)

Kommunales Open Government wird als bewusste und systematische Öffnung von Lokalpolitik und Kommunalverwaltung für die Interessen, Anforderungen und Fähigkeiten der vielfältigen, mobilen, digitalen und zunehmend globalisierten Gesellschaft in den Gemeinden, Städten und Kreisen verstanden.

Offenheit im kommunalen Handeln umfasst…

  • Offenheit für das umfassende Informationsbedürfnis der Gesellschaft zu kommunalen Zielen, Entscheidungen und Aktivitäten (Transparenz);
  • Offenheit für den Dialog mit gesellschaftlichen Anspruchsgruppen in der Meinungsbildung, Entscheidung und Umsetzung kommunaler Aufgaben (Partizipation);
  • Offenheit für Impulse aus der Gesellschaft, um kommunale Themen zu setzen und Aktivitäten auszulösen (Kooperation);
  • Offenheit dafür, die Fähigkeiten und Kompetenzen der Gesellschaft in die Vorbereitung und Umsetzung kommunaler Aufgaben und Innovationen einzubeziehen (Kooperation);
  • Offenheit für neue Antworten auf kommunale Fragestellungen und Aufgaben (Ergebnisoffenheit);
  • Offenheit für neue Verfahrensweisen und Kommunikationswege in der Gestaltung und Umsetzung kommunaler Aufgaben (Prozessoffenheit);
  • Offenheit beim Einsatz von Informationstechnik, d.h. Sichern von Interoperabilität sowie Verwenden offener Standards, offener Schnittstellen, offener Daten, offener Software, offener Hardware etc.;
  • Offenheit für die Einbeziehung der Beschäftigten in den Kommunalverwaltungen in die Veränderungsprozesse in kommunalen Organisationen (interne Partizipation).

Diskutieren Sie mit!

Die Open Government Modellkommunen laden zur Diskussion ein: Informieren Sie sich über die Zwischenergebnisse des Modellprojekts. Nutzen Sie die Möglichkeiten zur Begegnung mit den Modellkommunen. Senden Sie uns Ihre Kommentare, Anregungen und Kritiken an opengovernment@hs-kehl.de oder nutzen Sie die Kommentarfunktion der Blog-Beiträge!

3. Mai 2018: Workshop in Marburg

Im Workshop werden Aspekte, Chancen und Herausforderungen von Open Government bei der kooperativen Weiterentwicklung von Verwaltungsprozessen an Beispiel eines Pilotprojekts des Landkreises Marburg-Biedenkopf untersucht.

mehr lesen

Prinzipien von Offenheit

In ihrem ersten Workshop am 23. und 24. November 2017 identifizierten die Modellkommunen Aspekte von »Offenheit«, die kommunales Open Government adressieren muss.

mehr lesen