Bundesstadt Bonn

Govbot / Chatbot Bonn

Projektsteckbrief

Im Rahmen eines Prototyps ist die Integration von Produktbeschreibungen und Verwaltungsinformationen der Bundesstadt Bonn über eine Open-Data-Schnittstelle geplant.

Maßgeblich adressierte Handlungsfelder im Open Government

  • Open Data
  • Innovation

Status Quo

Stand: November 2018

Der Govbot/ Chatbot Bonn hat nach intensiven Tests und Auswertungen im September 2018 eine vollkommen neue technische Basis erhalten und wurde in einer Live- und Entwicklerumgebung neu aufgesetzt. Dabei wurde die Software komplett ausgestauscht. Künftig wird die Software COGNIGY.AI von Cognigy als Back-End-Technologie verwendet, welche unter anderem die Antwortqualität des Chatbots deutlich verbessern soll. COGNIGY.AI liefert darüber hinaus Fähigkeiten für Natural-Language-Processing sowie maschinelles Lernen. Dadurch wird der GovBot laut Anbieter publicplan mit jeder Interaktion intelligenter und lerne, natürliche Sprache und verschiedene Fragevarianten zu verstehen. Dank des neuen COGNIGY-Back-End seien Behörden künftig auch bei der Auswahl des Hosting-Anbieters unabhängig: Der GovBot könne damit sowohl in einer BSI-zertifizierten Cloud als auch im eigenen Rechenzentrum (on premise) gehostet werden. Zudem bringt Software eine integrierte Analytics-Funktion mit, mit der beispielsweise Nutzerzahlen oder die Antwortqualität ausgewertet werden können.

Nach dem Start der neuen bonn.de besteht dann technisch die Möglichkeit, die Inhalte aus der Bonn.de heraus automatisiert an den Chatbot Bonn zu übertragen bzw. für Anfragen zugänglich zu machen. Zu dem Zeitpunkt soll dann auch eine Entwicklerumgebung verfügbar sein, mit der die Communityarbeit ermöglicht wird. So können dann offene Datenbestände als sogenannte Expertenbots in den Chatbot Bonn eingebunden werden. Zielplan ist aktuell das erste Quartal 2019.

Text: Bundesstadt Bonn