Kommunales Open Government. Für eine leistungsfähige
Demokratie und bessere kommunale Leistungen
Titelillustration Regionale Open Government Labore
Kommunales Open Government bezeichnet die bewusste und systematische Öffnung von Lokalpolitik und Kommunalverwaltung für die Interessen, Anforderungen und Fähigkeiten der vielfältigen, mobilen, digitalen und zunehmend globalisierten Gesellschaft in den Gemeinden, Städten und Kreisen.

Kommunales Open Government: Gegenstand, Diskurs, Laborarbeit

Als »Regionale Open Government Labore« erproben bundesweit dreizehn Projektregionen, wie das Leitbild Open Government vor Ort produktiv gemacht werden kann. Es geht darum, die Wirksamkeit des Öffnungsprozesses zu erkunden, die notwendigen Voraussetzungen festzustellen und geeignete Arbeitsweisen zu finden.
Das Programm ist Teil des nationalen und internationalen Diskurses zu Open Government. Es erfüllt eine prominente Selbstverpflichtung der Bundesrepublik Deutschland im 2. Nationalen Aktionsplan in der internationalen Open Government Partnership.

Regionale Open Government Labore: Aktuelles aus dem Netzwerk

Zwischenbericht

15.8.2021 | Im Rahmen der Berichterstattung zum 2. Nationalen Aktionsplan der Bundesrepublik Deutschland in der internationalen Open Government Partnership bilanzierten auch die Regionalen Open Government Labore die bisherige Arbeit:
22.6.2022 | Brandis / Partheland
Tag der Möglichkeiten in Brandis - Neue Ideen für das Kulturhaus Beucha.

Fast 30 Jahre lang stand das alte Kulturhaus in Beucha leer, seit gut fünf Jahren bemühen sich die Stadt Brandis mit breiter Unterstützung aus der Bürgerschaft um die Wiederbelebung des Hauses. Entstanden ist nun ein Konzept, welches das ganze Areal als neuen Ort des Lebens und des Arbeitens sieht.
17.3.2022 | Bad Belzig / Wiesenburg
Kinder- und Jugendbeteiligung in Bad Belzig.
Was braucht es,
damit sich Kinder und Jugendliche von analogen und digitalen Beteiligungsaktionen wirklich abgeholt fühlen?  
Das „Alles auf offen“-Team erarbeitet gemeinsam mit Partner:innen einen Prozess für Jugendbeteiligung in Bad Belzig.
21.6.2022 | Brandis & Tengen
Am 21. Juni 2022 fand in Berlin die öffentliche Abschlusspräsentation des Projekts "Brandis & Tengen gehen LOS" mit anschließender Diskussion mit Rita Schwarzelühr-Sutter (Parlamentarische Staatssekretärin bei der Bundesministerin des Innern und für Heimat) statt. Angeregter Austausch mit abschließendem Konsens: Der Öffnungsprozess lohnt sich – und es braucht weitere gemeinsame Lernräume und entsprechende Ressourcen.  
15.3.2022 | Merseburg / Schopkau / Saalekreis
Digitaler Wandel zum Mitmachen! Mit dem Ziel, digitale Kompetenzen und Lösungen in der Region zu fördern oder besser in den Alltag zu integrieren gibt es auch in 2022 ein breites Angebot an Aktivitäten und Projekten. Mitmachen können alle Interessierten.
21.6.2022 | Marburg - Biedenkopf
Gemeinde gemeinsam gestalten.

In Bad Breidenbach wird am 24. Juni die "Tempo-Challenge" eröffnet.
Alle Einwohner:innen sind dann eine Woche lang eingeladen, sich an verschiedenen Formaten zu beteiligen, um gemeinsam über die Fahrgeschwindigkeit in der Gemeinde zu diskutieren.
14.2.2022 | Bremen / Bremerhaven
Wie nutzen die über 60-jährige Bürger*innen in Bremen und Bremerhaven digitale Medien? Ein aktueller Bericht der Digitalambulanzen gibt  Antworten. Und für alle, die selbst einen Blick auf die zugrundeliegenden Befragungen werfen wollen: die Rohdaten sind als Open Data frei verfügbar.
11.04.2022 | Bad Belzig / Wiesenburg
Datensafari im OK Lab Fläming.
Bei einem Datenspaziergang sammelten die Teilnehmer:innen des OK Lab Fläming mit der StreetComplete App Daten, um wichtige Informationslücken in ihrer Gemeinde zu schließen.
8.2.2022 | Verwaltungsrebellen
Das Verwaltungsrebellen-Netz ist nach Pilotphase jetzt breiter geöffnet!  Nun können alle Mitarbeitende der Verwaltungen in der Region Ruhr & Rhein - und auch darüberhinaus - die Vernetzungsplattform nutzen. Dazu gibt es eine ganz wunderbare Kommunikationskampagne.

Regionale Open Government Labore: Informationen und Kontakte

Termine

im Programm
Regionale Open Government Labore
21. Juli 2022
Jour Fixe der Laborteams
Rückblick: 25. - 26. April 2022
5. Workshop des Netzwerks
zu Gast in Mannheim
Zurückliegende Veranstaltungen des Labornetzwerks

Termine

im Open Government Diskurs
21.Juni 2022, 10-17 Uhr
Berlin
Wissensforum  Region gestalten - Leben, Arbeiten, Mitgestalten in ländlichen Räumen
 
Das Labor Merzenich/Kerpen wird beim »Wissensforum Region gestalten - Leben, Arbeiten, Mitgestalten in ländlichen Räumen« in Berlin vertreten sein. Der Bürgermeister der Gemeinde Merzenich, Georg Gelhausen, beteiligt sich mit einem Vortrag im Fachforum 4: Klimaschutz, Klimaanpassung und Energiewende.
21. Juni 2022, 18-19:30 Uhr
Berlin

Abschlussveranstaltung »Brandis und Tengen gehen LOS«
Unsere Netzwerkmitglieder Brandis und Tengen haben im Rahmen der Regionalen Open Government Labore mit dem Projekt »Gemeinsam Zukunft aufsuchen – Brandis und Tengen gehen LOS« erprobt, wie innovative Zusammenarbeit zwischen Zivilgesellschaft und Politik unsere Demokratie lebendig halten kann. Mit Hilfe von Online-Beteiligung, offenem Bürgerdialog und gelostem Bürgerrat haben beide Städte ihre Leitbilder überarbeitet.
 
In der Abschlussveranstaltung werden die Erfahrungen aus dem Projekt vorgestellt und gemeinsam diskutiert.
Eine Initiative im Programm »Region gestalten« des Bundesministeriums des Innern und für Heimat
Eine Verpflichtung aus dem
2. Nationalen Aktionsplan im Rahmen der Teilnahme Deutschlands an der Open Government Partnership